3 G jetzt auch bei uns!

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde der Andreaskirche!

Die neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW bringt auch für uns Veränderungen mit sich: Für alle Gemeindeveranstaltungen gilt bei einer Inzidenz über 35 ab sofort die

3 G – Regel: Zutritt zu Veranstaltungen hat, wer vollständig GEIMPFT ist, wer von COVID 19 GENESEN ist oder GETESTET ist und die Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest (nicht Selbsttest) vorlegt, der nicht älter als 48 Stunden ist. Wir bitten Sie, den Nachweis der Impfung der Testung oder der Genesung in jedem Fall mitzubringen und vorzulegen. Chormitglieder, die ohne Masken singen, müssen geimpft oder genesen sein oder einen aktuellen PCR-Test vorlegen.Schulpflichtige Kinder und Jugendliche werden regelmäßig in der Schule getestet und müssen darum keinen Test vorlegen. Kinder bis zum Schuleintritt gelten grundsätzlich Getesteten gleichgestellt. In unseren Gebäuden gilt Maskenpflicht, am Platz können die Masken abgenommen werden. Eine Nachverfolgung der Daten ist nicht mehr erforderlich.

Auch für unsere Gottesdienste gilt ab sofort die 3 G-Regel: Zugang für Geimpfte, Getestete und Genesene mit Nachweis. Für Gottesdienste ist keine Anmeldung mehr erforderlich, Daten werden nicht mehr erhoben. Angesichts steigender Infektionszahlen hat der Bezirksausschuss beschlossen, dass wir die bisherige maximale Personenzahl in der Kirche von 50 Plätzen um 50% erhöhen. 75 Personen sind ab jetzt in der Kirche gleichzeitig möglich. Auch wenn die Pflicht zum Mindestabstand nicht mehr besteht, empfehlen wir weiterhin Rücksichtnahme und halten die Möglichkeit zum Abstandhalten aufrecht. Im Gottesdienst besteht Maskenpflicht, besonders beim Singen. Am Platz kann die Maske abgenommen werden und muss zum Singen angelegt werden.

Wir bieten weiterhin die Möglichkeit, die Gottesdienste auch zu Hause mitzufeiern, die wir im Audioformat für Sie und Euch in der Andreaskirche aufzeichnen! Sie sind hier unter dem Button "Gottesdienste und Impulse" zu finden. Auch der Andreaspodcast wird gelegentlich mit neuen Beiträgen fortgesetzt! Die Andreaskirche ist wochentags zum persönlichen Gebet geöffnet.

Wir grüßen herzlich und wünschen Ihnen und Euch allen Gottes Segen, Bewahrung und Frieden! Jesus Christus spricht: "Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!" (Lukas 6,36 - Jahreslosung 2021) 

Ihre/Eure Andreasgemeinde

Wir erproben eine neue Gottesdienstliturgie!

Die Feier des Gottesdienstes enthält viele Schätze der liturgischen Tradition der Kirche. Sie verbindet uns mit den Christen lange vor unserer Zeit, die auch schon auf ähnliche Weise gemeinsam Gottes Gegenwart in ihrer Mitte feierten. Gleichzeitig ist es wichtig, dass wir als Menschen und Christen des 21.Jahrhunderts im Gottesdienst mit Worten und Melodien unserer Zeit unser Lob, unseren Dank, unsere Bitten und Klagen vor Gott bringen können. Tradition ist nicht Weitergabe der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme – das gilt auch für die Feier des Gottesdienstes.

Eine Gruppe Interessierter hat vor einiger Zeit begonnen zu fragen, wie wir die Liturgie unserer Gottesdienste neu beleben und zeitgemäßer gestalten können. Der Bezirksausschuss unterstützt dieses Bemühen und hat nach Verzögerungen durch die Pandemie beschlossen, einen Entwurf einer erneuerten Liturgie zu erproben. Sie behält in wesentlichen Teilen die vertraute Struktur bei. Zugleich sind die meisten liturgischen Gesänge durch neuere Stücke ersetzt. Alte und neue Lieder wechseln sich ab. Zu Beginn wird im Eingangsgebet eine etwas längere Stille gehalten, die uns hilft, über die Schwelle all dessen, was wir mitbringen, in den Raum der Gemeinschaft miteinander und mit Gott einzutreten. In der Regel wird eine Lesung statt zwei aus der Bibel erfolgen. Die Fürbitten gestalten wir gemeinsam.

Diese Liturgie wird vom 29.August bis zum 14.November erprobt. Alle, die mitfeiern, sind herzlich eingeladen, ihre Eindrücke, ihre Kritik, ihre Vorschläge und ihre Zustimmung auf einem eingelegten Blatt in der Gottesdienstliturgie festzuhalten und bei Mitarbeitenden oder im Gemeindebüro abzugeben.Der Bezirksausschuss freut sich auf Ihre Rückmeldung und auf alle Unterstützung unseres Grundanliegens, den Gottesdienst so zu beleben, dass Menschen gerne kommen und sich angenommen und aufgenommen fühlen!

Willkommen in der Andreaskirche Schildgen

Wir grüßen Sie herzlich mit dem Kernsatz unseres Leitbilds

  • Wir wollen, 
  • dass sich alle Menschen 
  • als Gottes geliebte Kinder
  • im Leben willkommen und zu Hause erfahren.

Evangelische Andreaskirche Schildgen
Schüllenbusch 2
51467 Bergisch Gladbach
Tel. 0 22 02/8 31 24
E-Mail: andreaskirche.schildgen@remove-this.ekir.de

Wir sind der 2. Pfarrbezirk der Kirchengemeinde Altenberg/Schildgen.

Pfarrerehepaar Eva und Jürgen Manderla
Schüllenbusch 6
51467 Bergisch Gladbach 
Tel. 0 22 02/8 28 20
E-Mail: manderla@remove-this.andreaskirche-schildgen.de

Die Internetseite unseres 1. Pfarrbezirks 

Altenberger Dom finden Sie hier